02.04.16: Westfälische Schülermeisterschaften Paderborn [mehr...]
18.01.15: Westfälischen Hallenmeisterschaften Dortmund [mehr...]
15.06.14: Westfälische Schülermeisterschaften in Paderborn [mehr...]
19.01.14: Westfälische Hallen-Meisterschaften in Dormund [mehr...]
03.03.13: Westfälische Schülermeisterschaften in Paderborn [mehr...]
15.02.13: Westdeutsche Meisterschaften in Dortmund [mehr...]

westfalen Hallenmeisterschaften: Feists mischen bei den Männern mit-4x200 Männer Vize

Vizemeister in der 4x200-m-Staffel der Männer für Stefan Thal, Arwed Prolingheuer, Kevin Mannke und Ben Schöbel. Das Kamener 4x200-m-Frauenteam wurde dagegen wegen eines Wechselfehlers disqualifiziert. 
 Lars Koller übersprang im Stabhochsprung 3,40 Meter und belegte damit bei den Jugendmeisterschaften U18 den 5. Platz.Maximilian Feist lief über 1.500 m bei den Männern 
3:58,45 Min und konnte somit seine Freiluftzeit bestätigen (Platz 7). Constantin Feist steigerte die eigene Bestleistung auf 4:08,44 Min (10.) und freut sich, dass er sich damit für die Deutschen U20-Meisterschaften qualifiziert hat. 

 

 

Besucht uns bei Facebook:

http://www.facebook.com/VfLKamenLA

Kamener Sportfeste 2017

Auch im Jahr 2017 werden wir unsere Leichtathletiksportfeste durchführen.

Die Termine und Ausschreibungen findet ihr hier.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Danke für die Unterstützung

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

Maximilian Feist ist Deutscher Jugend Hallenmeister über 1.500m

Deutsche Jugendhallenmeisterschaften Sindelfingen:

Mit einem wohl kalkulierten Vorlauf buchte Maximilian den Endlauf und dort hatte er in einem taktischen Rennen den fulminantesten Endspurt und entschied den Lauf um 2 Hundersten Sekunden für sich.

Doppelsieg für die Feistbrüder bei den NRW Meisterschaften

Maximilian und Constantin Feist vom VfL Kamen haben bei den NRW-Meisterschaften U20 einen Doppelsieg gefeiert. Die Mittelstreckler konnten wie erhofft in Leverkusen die Konkurrenz über 1500 Meter für sich entscheiden. Die Feist-Zwillinge hielten in einem unruhigen Rennen mit ständigen Überholmanövern den Kontakt zur Spitze. Gut 300 Meter vor dem Ziel übernahmen die VfL-Mittelstreckler dann die Initiative. Maximilian Feist setzte sich mit einer Tempoverschärfung ab und gewann ungefährdet in 4:05,22 Min. Constantin Feist musste sich noch des Angriffs von Max Nores (Aachen) erwehren, sicherte sich aber knapp mit 3 Hunderstelsekunden Vorsprung und neuer Bestzeit von 4:07,71 Min den zweiten Platz.


Letzte Änderung: 26.02.2017